Selbstverantwortung macht kreativer mit Irina Roknic

Heute ist Irina Roknic zu Gast bei Bernd Kiesewetter im Podcast „Mission Verantwortung“. Aber Irina ist nicht irgendein Gast! Sie ist die rechte Hand von Bernd und gleichzeitig Co-Host dieser Show. Neben ihrer Arbeit für Bernd ist sie vor allem als Künstlerin aktiv. Sie ist Malerin, Sprecherin und Filmemacherin. Dabei legt sie besonders viel Wert darauf, eine Geschichte zu erzählen und diese mit viel Energie rüber zu bringen. Im Interview erzählt sie Ihnen, warum sie irgendwann nicht mehr Schauspielerin werden wollte und wie wichtig es für sie war, nach London zu ziehen. Außerdem erzählt sie über ihre schwere Zeit nach einem Beziehungsende, welches bis zur Depression geführt hat und wie sie das gemeistert hat.

0:00 Irina Roknic: Sprecherin und Malerin

2:50 Filme machen und Malen, um sich selbst zu finden

8:10 Der Unterschied zwischen Sprecherin und Schauspielerin 10:50 Vergangene Fehler beeinflussen zukünftige Entscheidungen 13:40 Risiken eingehen als Stärke

16:20 Ohne Selbstverantwortung geht nichts

18:00 Londoner Depressionen

20:24 Sich selber finden: der größte Triumph

23.10 „Behandle andere, so wie du behandelt werden möchtest!“

25:18 Auf der Suche nach Bestimmung

26:53 „Mach es einfach und habe keine Selbstzweifel!“

29:49 Irinas Lieblingsfilm

31:25 Motto: „Don’t be like the rest of them darling!”

35:25 Die Menschheit sollte weniger geizig sein ​

2 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.